Apfel gut, alles gut

Die Tränen sind getrocknet, die Ereignisse der vergangenen Wochen und Tage fast vergessen. Rückblick: Dreiste Diebe hatten in der Kita Lee Boulevard die Apfelbäume leer geräumt, zusätzlich einen großen Kürbis gestohlen, mit dem die Kinder bei der Kürbiswette des Radiosenders hr3 teilnehmen wollten. Die Empörung war riesig, aber ebenso die Anteilnahme danach. Sage und schreibe 1.000 Kilo Äpfel kamen an Spenden zusammen. „Das ist mehr als das Doppelte von dem, was wir sonst ernten“, sagte Nadine Malorny, stellvertretende Leiterin der Kita Lee Boulevard, während sie fleißig die Apfelpresse betätigte.

 

 

Denn dank der Spenden konnte das Sommerfest bzw. Apfelfest am 27. September wie geplant stattfinden. Nicht nur für die Kinder ein riesiger Spaß, sondern auch für alle Erwachsenen, die bei strahlendem Sonnenschein kräftig mit anpackten und aus den gespendeten Äpfeln frischen Saft pressten. Überhaupt stand die Festivität ganz im Zeichen der gesunden und schmackhaften Frucht. Gegen den Hunger gab es leckeren Apfelkuchen und süße Apfelwaffeln. Der Durst wurde mit frischem Apfelsaft bekämpft. „Wir haben aus dem Vorfall auch gelernt, dass es noch sehr viele mitfühlende Menschen gibt. Die Spendenbereitschaft war einfach überwältigend. Ohne diese Spenden wäre unser heutiges Fest nicht möglich gewesen“, bedankte sich eine sichtlich fröhliche Angela Bartel-Hepp, Leiterin der Kita.

 

 

Und die Kinder? Die liefen mit strahlenden Gesichtern über das Gelände, schauten gespannt beim Apfelsaftpressen zu und ließen sich natürlich die leckeren Köstlichkeiten schmecken. Als Dank an alle Spender und Helfer haben sie sich gemeinsam mit ihren Eltern und den Erzieherinnen noch etwas Besonderes einfallen lassen: ein ganz dickes Dankeschön, wie das Gruppenfoto verdeutlicht: