Herzlich Willkommen...

Liebe Eltern dies ist eine Anregung der Stadt Bad Nauheim die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten!

 

Der Alltag hat sich von heute auf morgen verändert. Das stellt Erwachsene und Kinder vor Herausforderungen und erfordert neue Ideen für einen Alltag im Home (Homeoffice, Homeschooling, Home-Kindergarten). Seitens der Stadt Bad Nauheim (Fachbereich Soziales, Gesundheit, Kultur und Sport) laden wir Sie herzlichst ein, verschiedene Ideen in Ihrer Familie auszuprobieren, wie z. B. mit den Kindern gemeinsam Mahlzeiten und Snacks zuzubereiten, Bewegungsspiele im Innenbereich auszuprobieren und spielerisch die Gemeinschaft zu gestalten. Die Bad Nauheimer mehrfach ausgezeichnete Präventionsinitiative KIKS UP möchte Sie dabei mit der Herausgabe von KIKS UP Home unterstützen. Seitens KIKS UP ist geplant, dass KIKS UP Home während der kita- und schulfreien Zeit im 14-tägen Rhythmus erscheint.

 

Unter https://www.kiksup.de/ finden Sie im Downloadbereich KIKS UP Home als PDF Datei zum Herunterladen.

 

Wir informieren Sie gerne durch Ihre Kita- oder Schulleitung über die Neuerscheinungen.

 

Über Anregungen und Rückmeldungen für die kommenden Ausgaben von KIKS UP Home freut sich Frau Claudia Rochell, Geschäftsstellenleiterin von KIKS UP. Sie ist via E-Mail erreichbar unter c.rochell@kiksup.de

___________________________________________________________

 

Liebe Eltern,

 

plötzlich sind die Kinder den ganzen Tag zu Hause. Dies kann für Sie als Eltern eine Herausforderung sein. Die Struktur, welche durch den Kindergarten vorgegeben war, fällt weg. Das ist im ersten Moment vielleicht schön und lustig, kann aber auf die Dauer in der Familie Stress und Unzufriedenheit auslösen. Man kann nun bestimmt etwas großzügiger sein, aber es ist sicher hilfreich eine gewisse Tagesstruktur beizubehalten (z.B. Essens- und Schlafenszeiten). Eine zeitliche Begrenzung für Fernsehen und andere digitale Medien ist auch wichtig. Um Ihren Kindern eine bessere Orientierung geben zu können, besprechen Sie am Morgen den geplanten Tagesablauf. Ein großes Lernfeld ist für ihre Kinder, wenn sie in die alltäglichen Aufgaben mit einbezogen werden. Wir wünschen Ihnen, dass Sie bei diesem schönen Wetter diese besondere Zeit trotzdem ein wenig genießen können, bleiben Sie gut behütet.

 

Ihr Kita-Team Lee Boulevard, Christuskirche & Wilhelmskirche

___________________________________________________________

 

Achtung

 

Aufgrund des Corona-Virus bleiben unsere drei Kindertagesstätten ab Montag geschlossen. Wir bitten um Verständnis, aber die derzeitige Lage macht diese Schließungen unumgänglich.

 

Die Landesregierung hat am 13.03.2020 zur Verzögerung der Ausbreitung des Corona-Virus die sofortige Schließung aller Kindertagesstäten bis vorerst Sonntag, den 19.April 2020, verfügt.

 

Die Kindertagesstätten sind daher ab sofort

geschlossen.

 

Für Eltern mit Berufen im Gesundheitswesen und Berufen zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit sowie der Grundversorgung werden wir Notgruppen einrichten. Die Landesregierung hat eine Liste von Ausnahmen für Kinder erstellt, wenn ein Erziehungsberechtigter des Kindes oder der/die allein Erziehungsberechtigte zu den in der angehängten Liste genannten Personengruppen gehören. Wir bitten Sie für Verständnis, dass wir zunächst anhand dieser Liste feststellen, wer den definierten Personengruppen angehört. Dazu benötigen wir 2 Tage, an denen die Kindertagesstätten komplett geschlossen sind. Danach werden wir die Eltern informieren, für deren Kinder wir Notgruppen eingerichtet haben.

 

Wir bitten Sie, diese Anordnung bei allen damit verbundenen Problemen zu beachten und den Erzieherinnen zu vertrauen.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Karlheinz Hilgert | Geschäftsführer                       Bad Nauheim 13.03.2020

 

Erlass der Landesregierung vom 13.03.2020

 

Ab wann darf mein Kind nicht mehr in den Kindergarten?
Ab Montag, 16. März bis vorerst Sonntag, 19. April (Ende der hessischen Osterferien)

 

Kann mein Kind weiter von der Tagesmutter betreut werden?
Nein, die Verordnung gilt auch für Kindertagespflegestellen.

 

Sind davon alle Kinder betroffen? Gibt es Ausnahmen?
Ausnahmen gibt es für Kinder, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes oder der/ die allein Erziehungsberechtigte zu den folgenden Personengruppen gehören:

 

  • Angehörige des Polizeivollzugsdienstes
  • Arbeitnehmer des Landes, die bei den Polizeipräsidien tätig sind und Vollzugsaufgaben wahrnehmen
  • Angehörige von Feuerwehren
  • Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte der Justiz
  • Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges
  • Bedienstete von Rettungsdiensten
  • Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes
  • Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in medizinischen und pflegerischen Berufen arbeiten, insbesondere:
  • Altenpflegerinnen und Altenpflege
  • Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen, die Kinder und Jugendliche im Rahmen der stationären Hilfen zur Erziehung oder der Eingliederungshilfe betreuen
  • Anästhesietechnische Assistentinnen und Anästhesietechnische Assistenten
  • Ärztinnen und Ärzte
  • Apothekerinnen und Apotheker
  • Desinfektorinnen und Desinfektoren
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
  • Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Hebammen
  • Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer
  • Medizinische Fachangestellte
  • Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten
  • Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten
  • Medizinisch-technische Assistentinnen für Funktionsdiagnostik oder Medizinischtechnischer Assistenten für Funktionsdiagnostik
  • Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter
  • Operationstechnische Assistentinnen und Operationstechnische Assistenten
  • Anästhesietechnische Assistentinnen/Assistenten
  • Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner
  • Pharmazeutisch-technische Assistentinnen oder pharmazeutisch-technische Assistenten
  • Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten nach § 1 des Rettungsassistentengesetzes
  • Zahnärztinnen und Zahnärzte
  • Zahnmedizinische Fachangestellte
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die unmittelbar in den Sektoren der Verordnung zur Bestimmung Kritischer Infrastrukturen nach dem BSI-Gesetz tätig sind, soweit von dem Arbeitgeber der Nachweis erbracht wird, dass ihre Tätigkeit zwingend erforderlich ist
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Lebensmitteleinzelhandel
  • Fachkräfte in Tageseinrichtungen für Kinder gemäß § 25 Hessisches Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Gesundheit in der stationären medizinischen Versorgung, Versorgung mit unmittelbar lebenserhaltenden Medizinprodukten, die Verbrauchsgüter sind, Versorgung mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln und Blut- und Plasmakonzentraten zur Anwendung im oder am menschlichen Körper
  • Laboratoriumsdiagnostik

 

Für die Notbetreuung ist eine Selbsterklärung der Eltern erforderlich, um diese in Anspruch nehmen zu können. Darin bestätigen die Eltern/Sorgeberechtigten, dass sie

a) einer der definierten Berufsgruppen angehören sowie
b) keine andere Betreuungsmöglichkeit für ihr Kind einrichten können.

 

Die Selbstbestätigung finden Sie HIER als PDF zum Download!

 

Im Zweifel wenden Sie sich bitte direkt an die Kita-Leitung, der drei zum evangelischen Kinderverein zugehörigen Kitas. Entweder per Telefon oder per Email.

 

Aktuelle Informationen finden Sie auch unter https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/coronavirus-sars-cov-2/umgang-mit-corona-kita-und-kindertagespflegestellen

 

ACHTUNG: Diese Ausnahmen gelten nicht, wenn Ihr Kind:

 

  • Krankheitssymptome aufweist
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

___________________________________________________________

 

...auf der Internetseite des Evangelischen Kindergartenvereins Bad Nauheim! Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Einrichtungen und unserer Arbeit.

 

Seit über 100 Jahren haben wir Kinder ins Herz geschlossen und wollen dazu beitragen, ihnen eine glückliche Zeit zu bereiten und ihnen Wege ins Leben zu öffnen und zu ebnen. Dazu bringen wir pädagogische Sachkompetenz und ein hohes Maß an Erfahrung ein. Geprägt wird unsere Arbeit auch durch unser evangelisches Profil. Martin Luther hat einmal gesagt: "Kinder sind der größte Schatz, den Gott uns schenkt, damit wir miteinander neue Menschen sein dürfen". Und miteinander neue Menschen werden, heißt für uns, die Türen unserer Einrichtungen für alle zu öffnen, auch für Menschen mit anderen Überzeugungen, die sich genauso wie wir einlassen auf offene Türen, auf Häuser der Begegnung, auf ein Stück gemeinsamen Weges.

 

Häuser der Begegnung sind unsere drei Einrichtungen:

 

Gerne dürfen Sie sich mit Ihrem Interesse und Ihren Fragen direkt an unsere Kindertagesstätten wenden. Wir freuen uns auf Ihre Anliegen und auf ein gutes Miteinander!